Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) e. V.

 

Anbieter:

  • Beschichtungs- und Plasmabehandlungs-Anlagenbau
  • Lohnbeschichtung
  • Plasmatechnik-Komponenten
  • Vakuum- und Plasmatechnik
  • Dünnschichttechnik

Anwender:

  • Werkzeuge
  • Maschinen- und Fahrzeugkomponenten
  • Dekorative Oberflächen
  • Architekturglas, Displays, Solar
  • Optischer Gerätebau, Photonik
  • Sensorik, Mikrosystemtechnik, Smart Systems
  • Medizintechnik und Life Science

Mitglied seit: 2008

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) e. V.

Felix-Hausdorff-Straße 2
17489 Greifswald (Germany)

+49 3834 554 300

+49 3834 554 301

welcome@inp-greifswald.de

www.inp-greifswald.de

Dr. Maik Fröhlich

 

Forschung und Entwicklung von der Idee zum Prototyp

Das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP Greifswald) ist euro¬paweit die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertemperaturplasmen, deren Grundlagen und technischen Anwendungen. Neben der anwendungsorientierten Grundlagenforschung fördert das INP die Entwicklung plasmagestützter Verfahren und Produkte. Das Institut betreibt Forschung und Entwicklung von der Idee zum Prototyp. Die Themen orientieren sich an den Bedürfnissen des Marktes. Derzeit stehen Plasmen für Materialien und Energie sowie für Umwelt und Gesundheit im Mittelpunkt des Interesses. In-novative Produktideen aus der Forschung des INP werden durch die Ausgründungen des Instituts transferiert. Das INP fördert zudem aktiv die Aus- und Weiterbildung wissenschaft-licher und technischer Nachwuchskräfte auf dem Gebiet der Niedertemperaturplasmaphysik im Zusammenwirken mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und der Industrie. Das Institut ist als gemeinnütziger Verein organisiert und gehört seit seiner Gründung der Leibniz-Gemeinschaft (www.leibniz-gemeinschaft.de) an.