Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik(IWM)

 

Anbieter:

  • Lohnbeschichtung

Anwender:

  • Werkzeuge
  • Maschinen- und Fahrzeugkomponenten
  • Dekorative Oberflächen
  • Architekturglas, Displays, Solar
  • Optischer Gerätebau, Photonik
  • Sensorik, Mikrosystemtechnik, Smart Systems
  • Medizintechnik und Life Science

Mitglied seit: 2012

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik(IWM)

Wöhlerstrasse 11
79108 Freiburg (Germany)

+49 761 5142 244

+49 761 5142 202

frank.burmeister@iwm.fraunhofer.de

www.iwm.fraunhofer.de

Dr. Frank Burmeister
(Leiter Funktionale Schichtmaterialien)

 

Das Fraunhofer IWM ist Forschungs- und Entwicklungspartner für die Industrie und öffentliche Auftraggeber zu Themen der Sicherheit, Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Fertigungsverfahren.

Die Werkstoffmechanik des Fraunhofer IWM umfasst alle Fragen der Funktion, des Verhaltens und der Eigenschaften von Werkstoffen während ihrer Entwicklung, ihrer Herstellung, ihrer Verarbeitung und ihres Einsatzes. Basierend auf werkstoffmechanischem Know-how können die Eigenschaften, Funktionen und Belastungsgrenzen von Werkstoffen und Bauteilen für die Anforderungen der Auftraggeber bewertet, eingestellt und verbessert werden.

Leitmotiv des Fraunhofer IWM ist es, mit Lösungen zur optimierten Nutzung von Werkstoffeigenschaften und neuen Werkstofffunktionen innovative und zuverlässige technische Bauteile und Fertigungsverfahren bei seinen Auftraggebern zu ermöglichen.

Besonders wirkungsvoll ist die Expertise des Fraunhofer IWM dort, wo Werkstoffe in Bauteilen und Fertigungsverfahren extremen und komplexen Belastungsbedingungen ausgesetzt sind und wo Verbesserungen in Leistungsfähigkeit und Funktionen daher nur durch ein tiefgreifendes und ganzheitliches Verständnis realisiert werden können.

Fraunhofer IWM arbeitet werkstoffübergreifend für Unternehmen aus allen Industriebereichen und für öffentliche Einrichtungen. Die Auftraggeber sind Hersteller und Nutzer hochbeanspruchter Werkstoffe und Bauteile, die die Leistungsgrenzen ihrer Systeme verschieben oder neue Funktionen realisieren möchten.

Die Geschäftsfelder des Fraunhofer IWM

Materialdesign:

Multiskalige, experimentelle und simulatorische Gestaltung von Werkstoffen für multifunktionale Aufgaben Schwerpunkte sind funktionale Schichtmaterialien, Mikro- und Meso-Mechanik, Materialmodellierung.

Fertigungsprozesse:

Effiziente und innovative Fertigungsprozesse für konturgenaue und funktionale Bauteile mit definiertem Eigenschaftsprofil Scherpunkte sind Pulver- und Fluidsysteme, Umformprozesse, Bearbeitungsverfahren und Glasformgebung.

Tribologie:

Reibungsminderung und Verschleißschutz für Lager, Dichtungen und Antriebssysteme Schwerpunkte sind Mikrotribologie, Tribosimulation, technische Keramik, Schmierstoffe, tribologische Schichtsysteme.

Bauteilsicherheit und Leichtbau:

Qualifizierung von Werkstoffen und Bauteilen für Mobilität, Energie, Maschinen- und Anlagenbau Schwerpunkte sind Sicherheits- und Lebensdaueranalysen, Crashsimulation, Fügeverbindungen, Verbundwerkstoffe.

Werkstoffbewertung, Lebensdauerkonzepte:

Zuverlässige Systeme für Energieumwandlung und Energiespeicherung Schwerpunkte sind Gefügemodellierung, Lebensdauervorhersagen, Werkstoffmodelle, Wasserstoffversprödung, Schadensanalysen.